plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

44 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Spermaspende - künstliche Befruchtung
  Suche:

 Spender ohne Quatsch 11.07.2006 (08:27 Uhr) Ed
 Re: Spender ohne Quatsch 11.07.2006 (19:03 Uhr) Sonja
 Wie blöd kann Frau sein? 11.07.2006 (20:32 Uhr) Jens
 Re: Spender ohne Quatsch 11.07.2006 (23:39 Uhr) Ed
 Re: Spender ohne Quatsch 12.07.2006 (07:14 Uhr) Jürgen
 Re: Spender ohne Quatsch 12.07.2006 (08:38 Uhr) Ed
Hallo Jürgen,

Danke für deine diplomatische Antwort. Tatsächlich gibt es von mir aus keinen Limit in Zahl. Wenn ich aber Leute wie du frage, was nun wirklich ein Leben weniger Wert hat weil es von bevorurteilten Menschen eine Nummer bekommt, herrscht Funkstille.

Wenigstens bin och ehrlich und sage, wieviele Kinder es gibt. Weil ich mein richtiger Name ins Internet schreibe und Wusncheltern mit einander in Kontakt bringe (wenn erwünscht), kann jeder gerne kontrollieren ob ich die Wahrheit spreche.
Eltern können sich später bei mir melden und fragen, ob ich die Eltern des beaugten Partners ihres Kindes kenne, um Inzucht vor zu beugen.

Bei al den Helden, die sich hier unter Nicknames melden, ist das nicht möglich. Nur können sie, die es nicht wissen möchten, sich selber erzählen das diese Spender hoffentlich nicht sehr viele Kinder haben.
Es ist ebenfalls nicht möglich bei alle Spender, die über eine Samenbank spenden. Aus meiner Sicht dürfte so ein Spender sogar nur ein Kind zeugen, denn schon bei zwei Geschwister die auf keiner Weise Informationen haben wer der andere ist, gibt es ein unvorhersagbares Risiko, das es irgendwann zu Inzucht kommen wird. Oder kannst du mit Argumenten micht überzeugen, das es kein Risiko gibt, "Jürgen"?

Und vielleicht gilt ein Maximum von drei bei der Samenbank die du kennst. Hier in den Niederlanden gilt ein Maximum von 25 Kinder. Und das aus einer Zeit, in der die Spender hier noch anonym waren und Kliniken nur in eine Region Menschen geholfen haben.
'Meine' Kinder befinden, kein Produkt meiner Fantasie, zwischen Berlin, Amsterdam, Antwerpen und Melbourne. Auch wenn sie meinen Namen nicht wüssten, wären die Chancen das sich zwei treffen ungeheuer klein.

Es hat sich bisher gezeigt, das nur die Erwachsene Probleme fürchten mit der Zahl. Die Kinder fühlen sich aber einzigartig in ihre Familie und in der Umgebung, wo es keine Kinder gibt mit so viele (Halb-)Geschwister.

Also alle, die das Glas als halbleer sehen: viel Erfolg, verschwendet nicht euere und meine Zeit mit blöden Kommentaren (aus Eifersucht oder anderen negativen Gefühlen).
Alle, die ein Glas halbvoll sehen: wilkommen!

Alle auf ihre Art viel Erfolg gewünscht!

Ed
 Re: Spender ohne Quatsch 13.07.2006 (12:56 Uhr) Jürgen
 Re: Spender ohne Quatsch 13.07.2006 (23:10 Uhr) Ed
 Re: Spender ohne Quatsch 14.07.2006 (16:44 Uhr) Jürgen
 Re: Spender ohne Quatsch 14.07.2006 (19:29 Uhr) Ed
 Re: Spender ohne Quatsch 15.07.2006 (16:02 Uhr) DK
 an sonja 17.07.2006 (08:12 Uhr) ein tipp
 Re: an sonja 17.07.2006 (11:00 Uhr) caoz
 Sonja, bitte lesen 14.07.2006 (19:31 Uhr) Ed
 Re: Sonja, bitte lesen 15.07.2006 (11:14 Uhr) Unbekannt

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Portal.Stammzellenspender.de". Die Überschrift des Forums ist "Spermaspende - künstliche Befruchtung".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Portal.Stammzellenspender.de | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.