plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

52 User im System
Rekord: 788
(03.08.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Spermaspende - künstliche Befruchtung
  Suche:

 Wie dumm kann Mann sein??? 23.02.2005 (14:19 Uhr) Denkmal
Ist euch eigentlich klar das keine Frau in diesem Land auf den Unterhalt für ihr Kind verzichten kann? Das ist rechtlich in Deutschland überhaupt nicht möglich! Der Staat wird ohne jede Ausnahme immer auf den Erzeuger als Unterhaltspflichtigen zugreifen. Da kann eine Frau vorher eintausend mal sagen das sie keine finanziellen Interessen hat. Wie blöd kann man denn sein??? Welche Skrupel sollte ein Kind von achtzehn oder zwanzig Jahren haben sich zum Beispiel das Studium von einem Kerl finanzieren zu lassen den es überhaupt nicht kennt wenn dieser laut Gesetzeslage dazu verpflichtet ist dieses Studium für es zu finanzieren? Denkt mal ein klein wenig weiter Leute. Als Erzeuger anonym zu bleiben ist doch praktisch ausgeschlossen. In der Zukunft noch viel weniger als heute.  Viel Spaß beim spendieren ihr Gutmenschen die ihr dann aber doch auf den natürliche Weg bestehen müsst ;-))
 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 23.02.2005 (18:36 Uhr) Unbekannt
Du scheinst dich ja richtig gut auszukennen...

Warum sollte es ausgeschlossen sein, als Erzeuger anonym zu bleiben? Rechnest du demnächst mit groß angelegten Massengentests?

Und wie soll der Staat auf die Erzeuger zurückgreifen, wenn selbst die Frau den Erzeuger nicht kennt. Da helfen selbst Daumenschrauben nicht weiter.

Oder bist du selbst einfach zu blöd, deine Anonymität zu wahren?
 Er hat schon recht 23.02.2005 (19:18 Uhr) Mike
Das Kind hat die Rechte.
Es geht los mit dem Jugendamt das befragt und ermittelt, die sind auch nicht mehr dumm.
Mit ca. 2 Jahren fragt das Kind warum habe ich keinen Vater...und los geht es.
Eltern und Bekannte möchten das alles gut läuft für das Kind und liegen oft auf der Lauer.
Wenn man sich mehrmals trifft bleibt man nicht anonym.
Aber es gib halt die Möglichkeit, das es klappt.
Wenn die Frauen einen rein legen wollen schaffen sie dies.
Die Entscheidung muß halt jeder selbst treffen, wem er helfen möchte. Es sind in Deutschland mehr als 30% wo es nicht von alleine funktioniert. Einige entscheiden sich für die Medizin, andere für einen Spender. Die Verantwortung aber wird man nicht los, so oder so. Ich finde dies gut und kann dazu stehen.
Im Falle des Todes der Eltern gibt es ein Testament und eine Lebensversicherung sorgt für die finanzielle Seite.
Sicher es gibt auch einige die nur Sex wollen und auch anonym bleiben, aber wer will die denn schon???
Mike
 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 23.02.2005 (19:51 Uhr) Unbekannt
na ja, vielleicht bin ich blöd aber was bist du wenn du nicht begreifst das du allein durch deinen Eintrag hier nicht mehr anonym bist du Blitzmerker!!! Von allen anderen Möglichkeiten die es gibt ganz zu schweigen. Vielleicht hast du recht und ich bin zu dumm meine Anonymität zu wahren, wäre ich denn überhaupt ein Spender, aber du solltest einmal überlegen ob es nicht vielleicht auch anders sein kann das du offensichtlich nicht einmal Ansatzweise begreifst wie einfach es ist deine Idendität zu ermitteln wenn man es denn will. Ich rede nicht von Oma Klötzchen sondern von den Möglichkeiten des Staates. Massengentest wie dein offensichtlicher Geistesblitz sind dafür jedenfalls nicht erforderlich wenngleich ich in diesem Staat auch dies in 10-20 Jahren nicht für unmöglich halten würde. Du musst nur Eddy oder das Ferkel wählen;-)
Vielleicbt solltest du einfach mal überlegen das viele Frauen hier vielleicht ebenso drauf sind wie die meisten Männer. Zur Spende musst du schon selbst erscheinen, denk einmal darüber nach welche Möglichkeiten es gibt wenn eine Frau denn den bösen Willen hat. Wenn du blöd genug bist dir nicht einmal schriftlich einen Unterhaltsverzicht geben zu lassen kannst du dann nicht nur für das Kind sondern auch noch den Unterhalt für die Frau bezahlen solange sie Aufgrund des Alters des Kindes nicht in der lage oder Willens ist selbst zu arbeiten. Warum gehen die Frauen hier nicht einfach den normalen Weg über eine Samenbank? Das kostest sicher kein Vermögen und sie wären dazu absolut sicher was Gesundheit etc angeht. Kein Vater der Ansprüche stellen kann etc etc etc. warum suchen diese Frauen wohl hier und gehen nicht den ganz einfachen und simplen Weg über eine Samenbank. Denk einmal darüber nach. Natürlich mag es hier auch Frauen die keinerler böse Hintergedanken hegen aber das Risiko an eine andere zu gelangen dürfte ja wohl bei einem Vielfachen liegen. Männer die debile Sozialhilfeempfänger sind, bei denen nie etwas zu holen sein wird müssen sich natürlich keine Gedanken machen ;-)
Wenn ich hier die Inserate lese dann denke ich das die allermeisten Männer nicht einmal Ansatzweise überreißen welches finanzielle Risiko überhaupt eingehen. Offensichtlich wollen sich viele den Fuffi für die Nutte um die Ecke sparen und blicken nicht das sie dafür eventuell ihr ganzes Leben zahlen müssen.

Ich will hier niemanden abhalten, ihr seid alt genug zu wissen was ihr macht. Aber bitte denkt vorher erst einmal darüber nach was ihr macht!

Wenn du Intelligent genug bist das deine Anonymität immer gewahrt bleibt dann laß dich nicht aufhalten. Es können ja nicht alle so Intelligent sein wie du ;->> Die Frauen wird es freuen ;->>


> Du scheinst dich ja richtig gut auszukennen...
>
> Warum sollte es ausgeschlossen sein, als Erzeuger anonym
> zu bleiben? Rechnest du demnächst mit groß angelegten
> Massengentests?
>
> Und wie soll der Staat auf die Erzeuger zurückgreifen,
> wenn selbst die Frau den Erzeuger nicht kennt. Da helfen
> selbst Daumenschrauben nicht weiter.
>
> Oder bist du selbst einfach zu blöd, deine Anonymität zu
> wahren?
 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 23.02.2005 (21:47 Uhr) Unbekannt
>na ja, vielleicht bin ich blöd aber was bist du wenn du nicht begreifst das du allein durch deinen Eintrag hier nicht mehr anonym bist du Blitzmerker!!!

Und du glaubst, dass du dir jetzt einfach mal meine IP-Adresse besorgen kannst und dann wartet mein Provider nur darauf, dir endlich meine Kundendaten mitteilen zu dürfen.

>Von allen anderen Möglichkeiten die es gibt ganz zu schweigen.

Bla Bla Bla - sie kriegen dich, sie lauern hinter jeder Ecke, sie sind schon ganz nah. - Verfolgungswahn?

>Vielleicht hast du recht und ich bin zu dumm meine Anonymität zu wahren, wäre ich denn überhaupt ein Spender, aber du solltest einmal überlegen ob es nicht vielleicht auch anders sein kann das du offensichtlich nicht einmal Ansatzweise begreifst wie einfach es ist deine Idendität zu ermitteln wenn man es denn will. Ich rede nicht von Oma Klötzchen sondern von den Möglichkeiten des Staates.

Die Möglichkeiten des Staates. nee, is´ klar. Der Staat ist allmächtig. Schon mal von Frauen gehört, die sich auf Discotoiletten ein Kind machen lassen. Die wird "der Staat" auch alle drankriegen.

>Massengentest wie dein offensichtlicher Geistesblitz sind dafür jedenfalls nicht erforderlich wenngleich ich in diesem Staat auch dies in 10-20 Jahren nicht für unmöglich halten würde. Du musst nur Eddy oder das Ferkel wählen;-)

Die bösen "Schwarzen" ;-)

>Vielleicbt solltest du einfach mal überlegen das viele Frauen hier vielleicht ebenso drauf sind wie die meisten Männer.

Gehe mal davon aus, dass ich die Mädels schon durchaus einschätzen kann. Genau, wie die Mädels die schwanzgesteuerten Männer aussortieren können. Oder warum inserieren hier immer wieder dieselben "Exemplare"? Vielleicht, weil sie eben nicht zum "Schuss" kommen?

>Zur Spende musst du schon selbst erscheinen, denk einmal darüber nach welche Möglichkeiten es gibt wenn eine Frau denn den bösen Willen hat.

Versteckte Kamera. Oder glaubst du, ich lasse meinen Ausweis auf dem Wohnzimmertisch liegen, während ich im Bad "fünf gegen Willi" spiele?

>Wenn du blöd genug bist dir nicht einmal schriftlich einen Unterhaltsverzicht geben zu lassen kannst du dann nicht nur für das Kind sondern auch noch den Unterhalt für die Frau bezahlen solange sie Aufgrund des Alters des Kindes nicht in der lage oder Willens ist selbst zu arbeiten.

Genau richtig. So eine schriftliche Vereinbarung mit Namen und Ausweisnummer. Sehr anonym.

>Warum gehen die Frauen hier nicht einfach den normalen Weg über eine Samenbank? Das kostest sicher kein Vermögen und sie wären dazu absolut sicher was Gesundheit etc angeht. Kein Vater der Ansprüche stellen kann etc etc etc. warum suchen diese Frauen wohl hier und gehen nicht den ganz einfachen und simplen Weg über eine Samenbank.

Jemand, der sich mit der Materie auskennt. Vielleicht wollen die Frauen keinen Mann aus dem Katalog? Vielleicht wollen sie mal mit dem "Vater" ihres Kindes einige Worte gewechselt haben?

>Denk einmal darüber nach. Natürlich mag es hier auch Frauen die keinerler böse Hintergedanken hegen aber das Risiko an eine andere zu gelangen dürfte ja wohl bei einem Vielfachen liegen.

Für die Männer, denen es ums kostenlose "F.." geht bestimmt.

>Ich will hier niemanden abhalten, ihr seid alt genug zu wissen was ihr macht. Aber bitte denkt vorher erst einmal darüber nach was ihr macht!
>Wenn du Intelligent genug bist das deine Anonymität immer gewahrt bleibt dann laß dich nicht aufhalten. Es können ja nicht alle so Intelligent sein wie du ;->> Die Frauen wird es freuen ;->>

Was willst du uns eigentlich mit deinen Warnungen sagen? Selber reingelegt worden? Oder nicht "ins Geschäft" gekommen? Du hast hier nix zu bieten, außer irgendwelcher nebulösen Warnungen und Verallgemeinerungen.
 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 24.02.2005 (09:36 Uhr) Sophie
Also ich will jetzt mal als Frau hier was schreiben!

Du hast recht, es gibt keinerlei Möglichkeit, daß der "Erzeuger" eines Kindes keinen Unterhalt zahlen muß. Hier kommt es sehr auf das Vertrauen beiderseits an. Schließlich kann der Mann ja auch irgendwann Ansprüche stellen und das Kind öfter sehen wollen oder gar ganz zu sich nehmen. (Ist zwar eher abwegig, aber durchaus denkbar)

Ich, bzw. meine Freundin und ich werden unser Kind ganz sicher nicht so erziehen, daß es irgendwann sagt, es wolle aber Unterhalt vom Vater! Meine Güte, wir können schon selbst für unser Kind sorgen!

Abgesehen davon gibt es ein neues Gesetz, nämlich die Stiefkindadoption. Ist ein lesbisches Paar verpartnert, besteht die Möglichkeit, daß die Co-Mutter das Kind adoptiert. Somit verliert der "Erzeuger" alle Pflichten und Rechte gegenüber dem Kind! Am einfachsten ist es, wenn er anonym bleibt, ansonsten muß er halt der Adoption zustimmen!

Sicher, es gibt bestimmt auch Frauen, die die Männer benutzen, ihnen Versprechungen machen, aber nicht alle sind so! Ich an deiner Stelle würde nachdenken, bevor ich schreibe. Was ist eigentlich dein Anliegen hier? Das hab ich nocht nicht verstanden...
 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 25.02.2005 (13:05 Uhr) anonym
Dumm wird es, wenn der vermeintliche Spender nicht der Erzeuger ist. Prüft doch keine Frau, wie's in den Becher kam, wenn sie nicht dabei sein wollen, selber schuld.
Ich meine, der echte (unbekannte) Spender schickt den Freund, der dann die mitgebrachten Gene in den Becher füllt und übergibt.


 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 25.02.2005 (14:11 Uhr) Sophie
Das ist nicht dein Ernst oder? Für wie dumm hältst du uns Frauen eigentlich? Oder sprichst du aus eigener Erfahrung?

Was haben wir nur für ein riesiges Glück, daß wir einen so seriösen,netten und vertrauenswürdigen Spender gefunden haben!!!!!
 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 02.03.2005 (00:14 Uhr) Martin
Jau, nur habt Ihr allesamt ein paar Kleinigkeiten vergessen:
Ersten kann bei einem verheirateten Paar der Ehemann die Vaterschaft notariell anerkennen, und dann ist es nix mehr mit Unterhaltspflicht durch der Produzenten.
Und zweitens hat sich die Gesetzeslage geändert und die Unterhaltspflicht besteht nur noch zum Teil.

Wer´s nicht glaubt schaue mal hier vorbei:

http://www.samenbank-erlangen.de

Ich zitiere:
Der Spender und seine Identität sind rechtlich vor allen möglichen Ansprüchen des Empfängerpaares geschützt.

Im Gegenzug verzichtet der Spender auf alle Informationen bezüglich der Identität und der Anzahl von Kindern, die mit seinem Samen gezeugt wurden. Er erhält keine Möglichkeit, an das Empfängerpaar heranzutreten.

Allerdings kann der Spender nach der heutigen Rechtslage nicht vollständig vor möglichen Forderungen eines von seiner Samenspende abstammenden Kindes geschützt werden.

Wurde dem Kind von den Eltern seine Abstammung mitgeteilt, hat dieses (sofern gewünscht) mit Erreichen des 16. Lebensjahres einen gesetzlich zugesicherten Anspruch darauf, die Identität seines biologischen Vaters von der Samenbank zu erfahren.

Theoretisch hat das Kind dann auch Anspruch auf den Pflichtteil aus dem möglichen Erbe des Samenspenders.

Dieser Fall ist in Deutschland bisher noch nie eingetreten und setzt voraus, dass dem Kind seine Abstammung bekannt gemacht wurde, dass die Herstellung eines Kontaktes zum Spender erfolgte und dass der Pflichtteil im Falle des Todes tatsächlich eingefordert wird.

Vor 2002 ergab sich das Risiko für den Samenspender, ggf. zu Unterhaltszahlungen herangezogen werden zu können. Dieses Risiko ist seit März 2002 nicht mehr gegeben. Seitdem ist das sogenannte KINDERRECHTEVERBESSERUNGSGESETZ (§1600 BGB, KindRvErbG) in Kraft getreten, das eine Anfechtung der Vaterschaft und Unterwanderung der Unterhaltspflicht für den sozialen Vater (z.B. im Fall einer Trennung) unmöglich macht. Als Folge dieses Gesetzes hat das Kind auf jeden Fall ein Recht auf Unterhalt und Erbe vom Elternpaar, das der Donogenen Insemination im Vorfeld der Behandlung zugestimmt hat.

Der Spender ist ferner dazu verpflichtet, die Samenbank im Falle des Auftretens von bisher unbekannten Erbkrankheiten in seiner Familie zu unterrichten. Ebenso soll der Spender Vorkehrungen treffen, damit die Samenbank im Falle seines Todes informiert wird.

 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 02.03.2005 (11:25 Uhr) patrick
Damit das Geschäft mit der Fortpflanzungsmedizin weiter blühen kann...
gilt daher nur für für Samenbanken und nicht für "private" Spender.
Und die Kinderrechte sind eher theoretisch, nach 16, 18 oder vielleicht bald 14 Jahren wird ein Spender nicht gerade leicht auffindbar sein, möglicherweise gibt es nicht einmal die Unterlagen.

Besser wäre das Unterhaltsrecht zu ändern. z.B. die Mutter (oder ihr Partner) übernimmt die Kosten des Vaters, wenn klar und offentsichtlich ist, dass der Spender nicht als soz. Vater vorgesehen war und ist. Das wäre nur dann sittenwidrig, wenn die Mutter fin. offensichtlich nicht in der Lage wäre, bzw sein würde (zum Zeitpunkt als sie schwanger wurde). Dann könnten in der Geburtsurkunde zwei Männer angeführt sein: Vater (sozial), Erzeuger und für ein Kind wäre das auch besser.
wäre auch besser
 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 02.01.2007 (15:13 Uhr) vertrauen
vielleicht hat der mann ja einfach vertrauen zu der frau. warum immer das schlechteste von anderen menschen denken?

> Damit das Geschäft mit der Fortpflanzungsmedizin weiter
> blühen kann...
> gilt daher nur für für Samenbanken und nicht für
> "private" Spender.
> Und die Kinderrechte sind eher theoretisch, nach 16, 18
> oder vielleicht bald 14 Jahren wird ein Spender nicht
> gerade leicht auffindbar sein, möglicherweise gibt es
> nicht einmal die Unterlagen.
>
> Besser wäre das Unterhaltsrecht zu ändern. z.B. die
> Mutter (oder ihr Partner) übernimmt die Kosten des
> Vaters, wenn klar und offentsichtlich ist, dass der
> Spender nicht als soz. Vater vorgesehen war und ist. Das
> wäre nur dann sittenwidrig, wenn die Mutter fin.
> offensichtlich nicht in der Lage wäre, bzw sein würde
> (zum Zeitpunkt als sie schwanger wurde). Dann könnten in
> der Geburtsurkunde zwei Männer angeführt sein: Vater
> (sozial), Erzeuger und für ein Kind wäre das auch besser.
> wäre auch besser
 Re: Wie dumm kann Mann sein??? 05.01.2007 (00:53 Uhr) Gast
Hmm,
regt schon zum Nachdenken an was Du da so scheibst,
jedoch gibt es einige Punkte die Beachtung finden sollten (evtl. doppel. bitte nicht böse sein):
* leider ist es nicht allen Paaren vergönnt, auf den in den Köpfen der meisten Menschen als "natürlichen Weg " beschriebenen Weg Kinder zeugen zu können. Klingt zwar sehr abwegig, jedoch muss man für bestimmte Massnahmen im unserem Land verheiratet sein.
* anscheinend scheinen manche Männer dieses Forum als eine Art Ableger einer Insel der griesch. Mythologie zu halten und von daher glauben dieses sei ein billiger Ersatz für bestimmte Dienstleistungen - aber Leute Ihr spielt auch mit den Hoffnungen von Paaren die einen unkonventionellen Weg gewählt haben.
* wie soll denn eine Anonymität bei z.B. einen AIDS- Hepatitis- usw.- Nachweis gewahrt werden (sonst könnt ja jeder Schmuddler mit : ich will nur direkte Spende ... naja Ihr wisst schon) ? (Ich hoffe die Damen sind sich dessen bewusst) - auch sagen viel ich bin bla und bla, aber der Nachweis ???
* genrell das Problem bei unserem Volksvertretern liegt : Warum sind denn sonst KINDER armutsgrund Nummer eins (laut div. Statistiken) ?
* wie soll denn ein potenzieller Spender prüfen können ob das mit den gesicherten Verh. so wahr ist ?
Nja, sind nur ein paar Gedanken von mir
Gruß Mat.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Portal.Stammzellenspender.de". Die Überschrift des Forums ist "Spermaspende - künstliche Befruchtung".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Portal.Stammzellenspender.de | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.