plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

67 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Spermaspende - künstliche Befruchtung
  Suche:

 Mit den besten Wünschen an die Frauen, 29.03.2006 (18:11 Uhr) Irgendwer
die sich ihren Kinderwunsch per "Bechermethode" erfüllen wollen. Mögen sie lange Zeit brauchen, bis es vielleicht mal klappt, in der Form, schwanger zu werden. Und mögen sie auch, auf viele Männer treffen, die der letzte Abschaum und nur auf einen billigen Fi... aus sind.

Die Vorstellungen mancher Frauen, die hier einen Spender suchen, sind mindestens genauso pervers und widerlich, wie der Großteil der Männer, die sich hier als "Spender" anbieten.
Schade nur, das sich Kinder, ihre Eltern nicht aussuchen können.

Hört endlich auf, mit der Becherschei....!
Und hört auch endlich auf, einen Spender zu suchen, der auf der einen Seite, intelligent und hübsch sein soll, aber auf der anderen Seite, die Dummheit in Person ist, um auf euer Verlangen hin und "ohne finanzielle und sexuelle Interessen" in einen Becher oder in eine Kunststoffspritze zu zippeln.
Ich denke es gibt die verschiedensten Gründe einen Samenspender zu suchen oder sich als Samenspender anzubieten.

Die Beweggründe sollten beide Parteien persönlich besprechen und dann abwägen, ob Er oder Sie es akzeptieren.

Ich denke aber, dass man(n) hier etwas gemäßigter im Umgangston sein sollte.

Normalerweise greife ich im Forum nicht ein, lösche keine Beiträge und kommentiere diese auch nicht.

Für die Zukunft (ab jetzt) werden jedoch solche Beiträge gelöscht werden.

Auch seinen Unmut kann man(n) sprachlich feiner ausdrücken !

Gruss Webmaster

> die sich ihren Kinderwunsch per "Bechermethode" erfüllen
> wollen. Mögen sie lange Zeit brauchen, bis es vielleicht
> mal klappt, in der Form, schwanger zu werden. Und mögen
> sie auch, auf viele Männer treffen, die der letzte
> Abschaum und nur auf einen billigen Fi... aus sind.
>
> Die Vorstellungen mancher Frauen, die hier einen Spender
> suchen, sind mindestens genauso pervers und widerlich,
> wie der Großteil der Männer, die sich hier als "Spender"
> anbieten.
> Schade nur, das sich Kinder, ihre Eltern nicht aussuchen
> können.
>
> Hört endlich auf, mit der Becherschei....!
> Und hört auch endlich auf, einen Spender zu suchen, der
> auf der einen Seite, intelligent und hübsch sein soll,
> aber auf der anderen Seite, die Dummheit in Person ist,
> um auf euer Verlangen hin und "ohne finanzielle und
> sexuelle Interessen" in einen Becher oder in eine
> Kunststoffspritze zu zippeln.
Du kannst doch nicht die Ganze Welt beschimpfen, nur weil du keine ins Bett kriegst!
Wo bleibt deine Würde? Sei ein MANN und keine Heulsuse!
Es gibt auch andere Gründe für Männer Kinder zu wollen als nur den Schwanz irgendwo reinstecken zu wollen. Bitte respektiere das, so wirst auch du Respekt erfahren.
 Was für ein MANN? 31.03.2006 (02:06 Uhr) Irgendwer
Ich beschimpfe nicht die ganze Welt, sondern die, die Respekt vordern, aber selber nicht im Stande sind Respekt zu zollen.
Apropos Respekt und Würde.
Wer respektiert den die Würde und die Gefühle der Kinder, die gegebenfalls durch eine "Becherspende" entstehen?
Wenn sie erwachsen sind, und erfahren müssen, das sie das Produkt einer kurzen, gefühlskalten Begegnung beider Elternteile und einer Kunststoffspritze sind.
Da hilft auch alle Liebe der Mutter nicht, diese Tatsache ungeschehen zu machen.
Oder, um noch ein krasseres Beispiel zu nennen: Wenn sich Frauen über das Thema "Lesbenzeugung" Gedanken machen.
Dann frage ich mich schon; Wie krank muß Frau eigentlich sein, sich über derartige Themen Gedanken zu machen?
Und wir Männer sind dann auch noch so blöd und unterstützen sie dabei. Ob nun als Gyn., Becherspender oder Clone-Spezialist.
Wenn die Natur nicht gewollt hätte, das es uns Männer gibt, dann hätte sie schon dafür gesorgt, das es uns auch wirklich nicht gibt.
Ich habe manchmal den Eindruck, das sich die Frauen, die sich mit Hilfe der Heiminsemination ihren Kinderwunsch erfüllen wollen, über die Tragweite ihres Handelns nicht im Klaren sind.
Und um nochmals auf das Thema Schw... zu kommen, bevor ich den Selbigen irgendwo "reinstecke" muß schon ein bißchen mehr passieren als mich hier, auf diese Art und Weise anzubiedern. Doch dir würde ich empfehlen, mal darüber nachzudenken, ob du wirklich im Stande bist, dein Sperma, wie ein Automat, über einen längeren Zeitraum auf Verlangen und ohne sexuelle Gefühle, zur Verfügung zu stellen, sofern du ein Spender bist.
Glaub mir, spätestens nach der hundertsten Becherspende, wird jeder Spender erkennen, das, das nicht funktioniert und er nur das Mittel zum Zweck war.
Übrigens, die Meisten erkennen das schon viel früher.
Soviel zum Thema "Heulsuse", Respekt und Würde.


> Du kannst doch nicht die Ganze Welt beschimpfen, nur weil
> du keine ins Bett kriegst!
> Wo bleibt deine Würde? Sei ein MANN und keine Heulsuse!
> Es gibt auch andere Gründe für Männer Kinder zu wollen
> als nur den Schwanz irgendwo reinstecken zu wollen. Bitte
> respektiere das, so wirst auch du Respekt erfahren.
 An den Webmaster 31.03.2006 (00:58 Uhr) Irgendwer
In der Tat, da stimme ich dir vollkommen zu, Webmaster, das meine Wortwahl durchaus unter die Gürtellinie ging.
Doch genau das, war auch meine Absicht.
Denn ein Ziel habe ich damit schon mal erreicht.
Das du eine Zensur einführen möchtest, die schon längst fällig war. Und ich hoffe, das du zu deinem Wort stehst,
auch wenn mein jetziger Beitrag, davon betroffen sein sollte.
Ich verfolge, schon seit geraumer Zeit, was hier so in deinem, speziell in diesem, Forum abgeht. Und ich frage mich, wo warst du, als einige Frauen und Männer, die hier inseriert hatten, bös beschimpft wurden, nur weil sie, eine andere Vorstellung von der Samenspende hatten?
Es wäre wünschenswert gewesen, wenn du damals schon, regulierend eingegriffen hättest.

Zu guter Letzt. Auch wenn ich an meiner Einstellung zur sogenannten "Bechermethode", die meiner erachtens, respektlos und lebensverachtent ist, nichts ändern werde, so soll's nicht an mir liegen, über meine Wortwahl nachzudenken, bevor ich meine Gedanken niederlege.

> die sich ihren Kinderwunsch per "Bechermethode" erfüllen
> wollen. Mögen sie lange Zeit brauchen, bis es vielleicht
> mal klappt, in der Form, schwanger zu werden. Und mögen
> sie auch, auf viele Männer treffen, die der letzte
> Abschaum und nur auf einen billigen Fi... aus sind.
>
> Die Vorstellungen mancher Frauen, die hier einen Spender
> suchen, sind mindestens genauso pervers und widerlich,
> wie der Großteil der Männer, die sich hier als "Spender"
> anbieten.
> Schade nur, das sich Kinder, ihre Eltern nicht aussuchen
> können.
>
> Hört endlich auf, mit der Becherschei....!
> Und hört auch endlich auf, einen Spender zu suchen, der
> auf der einen Seite, intelligent und hübsch sein soll,
> aber auf der anderen Seite, die Dummheit in Person ist,
> um auf euer Verlangen hin und "ohne finanzielle und
> sexuelle Interessen" in einen Becher oder in eine
> Kunststoffspritze zu zippeln.
 Re: An den Webmaster 31.03.2006 (15:09 Uhr) Webmaster
> Zu guter Letzt. Auch wenn ich an meiner Einstellung zur
> sogenannten "Bechermethode", die meiner erachtens,
> respektlos und lebensverachtent ist, nichts ändern werde,
> so soll's nicht an mir liegen, über meine Wortwahl
> nachzudenken, bevor ich meine Gedanken niederlege.


Ich denke jeder sollte sich selbst entscheiden welche Methode für Ihn/Sie die richtige ist.

Sicherlich gibt es Männer, die gegen die Bechermethode nichts einzuwenden haben. Das kann verschiedene Gründe haben. Zum einen weil man(n) helfen möchte, weil er mit Frauen keinen Geschlechtsverkehr haben kann / will oder sonstiges.

Bei Frauen ist es sicherlich ähnlich. Wenn eine Frau verheiratet ist, dann möchte Sie vielleicht Ihren Partner - egal ob Mann oder Frau - nicht betrügen / fremdgehen.

Ich denke wir sind alt genug - oder sollten es zumindest sein - um ganz offen, klar und deutlich sagen zu können wie wir "es machen" bzw wie wir "es akzeptieren".

Wenn ein Mann sagt es möchte sexuellen Verkehr mit der Frau, dann soll er es sagen. Die Frau sollte dann aber auch nicht böse sein sondern es akzeptieren - oder eben nicht.

Was ist hier eigentlich das Problem? Es gibt Frauen, die schwanger werden möchten - dazu brauchen Sie einen Mann.

Es gibt Männer, die Frauen zu einem Kind verhelfen möchten - dazu brauchen Sie eine Frau.

Sagt was Ihr wollt, wie Ihr es wollt und einigt Euch doch in einem Gespräch oder per Mail.

Gruss Webmaster
 Re: An den Webmaster 02.04.2006 (18:32 Uhr) Harald07
> Ich denke jeder sollte sich selbst entscheiden welche
> Methode für Ihn/Sie die richtige ist.
>
> Sicherlich gibt es Männer, die gegen die Bechermethode
> nichts einzuwenden haben. Das kann verschiedene Gründe
> haben. Zum einen weil man(n) helfen möchte, weil er mit
> Frauen keinen Geschlechtsverkehr haben kann / will oder
> sonstiges.
>
> Bei Frauen ist es sicherlich ähnlich. Wenn eine Frau
> verheiratet ist, dann möchte Sie vielleicht Ihren Partner
> - egal ob Mann oder Frau - nicht betrügen / fremdgehen.
>
> Ich denke wir sind alt genug - oder sollten es zumindest
> sein - um ganz offen, klar und deutlich sagen zu können
> wie wir "es machen" bzw wie wir "es akzeptieren".
>
> Wenn ein Mann sagt es möchte sexuellen Verkehr mit der
> Frau, dann soll er es sagen. Die Frau sollte dann aber
> auch nicht böse sein sondern es akzeptieren - oder eben
> nicht.
>
> Was ist hier eigentlich das Problem? Es gibt Frauen, die
> schwanger werden möchten - dazu brauchen Sie einen Mann.
>
> Es gibt Männer, die Frauen zu einem Kind verhelfen
> möchten - dazu brauchen Sie eine Frau.
>
> Sagt was Ihr wollt, wie Ihr es wollt und einigt Euch doch
> in einem Gespräch oder per Mail.
>
> Gruss Webmaster

Das ist sicherlich richtig. Es scheint viele Männer zu geben, die mehr ein sexuelles Abenteuer suchen. Aber es gibt auch Männer, die die eigene Partnerin nicht betrügen wollen und daher auch die Bechermethode bevorzugen. So sind die Leute halt verschieden. Ich selbst möchte halt mit Lesben nicht, und habe dafür meine Gründe.
 Re: An den Webmaster 02.04.2006 (23:07 Uhr) Hau AB!!
An Irgendwer . Du solltest es langsam aufgeben , du Versager . Lass uns hier in Ruhe schreiben und klick mal auf :

www. disnay.de

Ich glaube , da gehörst du hin !!

MFG . Ein ERFOLGREICHER Spender per BECHERMETHODE !!!
 Problemkind? 03.04.2006 (19:16 Uhr) Irgendwer
Sag mal Typ,

du scheinst wohl ein Problem zu haben, das du dich hier ständig über derartige Beiträge anbiedern musst.
Bekommst du Keine ab? Oder bist du nicht im Stande, eigene Anzeigen zu verfassen?
Dir reicht wohl nicht, das einer deiner, letzten ausfälligen, Beiträge vom Webmaster gelöscht wurden?
Die Art und Weise wie und was du schreibst, sagt schon viel über dich aus.



> An Irgendwer . Du solltest es langsam aufgeben , du
> Versager . Lass uns hier in Ruhe schreiben und klick mal
> auf :
>
> www. disnay.de
>
> Ich glaube , da gehörst du hin !!
>
> MFG . Ein ERFOLGREICHER Spender per BECHERMETHODE !!!
 Re: An den Webmaster 03.04.2006 (20:24 Uhr) Irgendwer
Hallo Webmaster,

du fragtest nach dem Problem.
Aus meiner Sicht, ist es nicht nur Eins, sondern es sind Zwei.
Hier meine Antwort auf deine Frage.

Es ist der Respekt und die Würde, die man jedem Menschen entgegen bringen sollte.
Klar, ich lasse es mit meinem provokantem Beitrag, an Respekt vermissen. Doch habe ich mich mit meinem Beitrag auch nur an die Menschen gerichtet, denen Respekt, Gefühle und Würde nichts bedeuten
Das Leben beginnt nicht mit der Geburt, sondern bei der Zeugung. Es gibt hier einige Menschen, egal ob Männlein oder Weiblein, denen es so ziemlich egal ist wie ihr Kind entsteht, da Sie, für sich entscheiden und nicht für das werdende Leben.
Wenn ein körperlich gesunder Mensch, es ablehnt, Sex als Fortpflanzungsmethode zu akzeptieren, dann sollte er mal darüber nachdenken was für ihn Leben bedeutet.
Ich bin froh, kein Becherkind zu sein und ich denke mal, das es hier niemanden gibt, der es bereut, kein Becherkind zu sein.
Doch im Gegensatz dazu, habe ich schon des Öfteren davon gehört, das künstlich gezeugte Menschen, ein Problem damit haben, zu wissen und zu akzeptieren, wie sie gezeugt wurden.
Das zweite Problem, dürfte wohl ein Zeitliches sein.
Viele Frauen, die dieses oder auch andere Foren mit gleicher Zielsetzung aufsuchen, wollen sich nicht die Zeit nehmen, ihren Spender näher kennen zu lernen, weil sie Angst davor haben Gefühle und Emotionen zu ihrem Spender aufzubauen.
Und da ist es verständlich, das Sex auch kein Thema sein darf. Doch wer keine Gefühle und Emotionen aufbauen möchte, sollte sich wirklich mal darüber Gedanken machen, ob er dem väterlichen Teil seines Kindes, die Gefühle und Emotionen, die im Allgemeinen eine Mutter ihrem Kind gegenüber empfindet, verweigern kann? Ich glaube wohl nicht.


> > Zu guter Letzt. Auch wenn ich an meiner Einstellung zur
> > sogenannten "Bechermethode", die meiner erachtens,
> > respektlos und lebensverachtent ist, nichts ändern werde,
> > so soll's nicht an mir liegen, über meine Wortwahl
> > nachzudenken, bevor ich meine Gedanken niederlege.
>
>
> Ich denke jeder sollte sich selbst entscheiden welche
> Methode für Ihn/Sie die richtige ist.
>
> Sicherlich gibt es Männer, die gegen die Bechermethode
> nichts einzuwenden haben. Das kann verschiedene Gründe
> haben. Zum einen weil man(n) helfen möchte, weil er mit
> Frauen keinen Geschlechtsverkehr haben kann / will oder
> sonstiges.
>
> Bei Frauen ist es sicherlich ähnlich. Wenn eine Frau
> verheiratet ist, dann möchte Sie vielleicht Ihren Partner
> - egal ob Mann oder Frau - nicht betrügen / fremdgehen.
>
> Ich denke wir sind alt genug - oder sollten es zumindest
> sein - um ganz offen, klar und deutlich sagen zu können
> wie wir "es machen" bzw wie wir "es akzeptieren".
>
> Wenn ein Mann sagt es möchte sexuellen Verkehr mit der
> Frau, dann soll er es sagen. Die Frau sollte dann aber
> auch nicht böse sein sondern es akzeptieren - oder eben
> nicht.
>
> Was ist hier eigentlich das Problem? Es gibt Frauen, die
> schwanger werden möchten - dazu brauchen Sie einen Mann.
>
> Es gibt Männer, die Frauen zu einem Kind verhelfen
> möchten - dazu brauchen Sie eine Frau.
>
> Sagt was Ihr wollt, wie Ihr es wollt und einigt Euch doch
> in einem Gespräch oder per Mail.
>
> Gruss Webmaster
 irgendwer 05.04.2006 (20:52 Uhr) irgendeine
hallo, nun lasst es doch einfach irgendwo gut sein, sicher wird irgendwer irgendwo alleine sitzen und sich irgendwie nach irgendeiner sehnen!nur, er hat eben keinen namen und sie kein gesicht!!!!!
aber, lasst einfach jedermann und jederfrau leben nach seinen vorstellungen!
 Re: Mit den besten Wünschen an die Frauen, 03.04.2006 (20:53 Uhr) webmaster
Vorschlag zur Güte:

Jetzt hat jeder seinen Standpunkt dargelegt - wir beruhigen uns alle wieder und widmen uns dem Thema der Webseite:

Samenspende

Bitte akzeptiert die unterschiedlichen Vorstellungen der unterschiedlichen Menschen ohne ausfällig zu werden!

Gruss Webmaster

> die sich ihren Kinderwunsch per "Bechermethode" erfüllen
> wollen. Mögen sie lange Zeit brauchen, bis es vielleicht
> mal klappt, in der Form, schwanger zu werden. Und mögen
> sie auch, auf viele Männer treffen, die der letzte
> Abschaum und nur auf einen billigen Fi... aus sind.
>
> Die Vorstellungen mancher Frauen, die hier einen Spender
> suchen, sind mindestens genauso pervers und widerlich,
> wie der Großteil der Männer, die sich hier als "Spender"
> anbieten.
> Schade nur, das sich Kinder, ihre Eltern nicht aussuchen
> können.
>
> Hört endlich auf, mit der Becherschei....!
> Und hört auch endlich auf, einen Spender zu suchen, der
> auf der einen Seite, intelligent und hübsch sein soll,
> aber auf der anderen Seite, die Dummheit in Person ist,
> um auf euer Verlangen hin und "ohne finanzielle und
> sexuelle Interessen" in einen Becher oder in eine
> Kunststoffspritze zu zippeln.
 Re: Mit den besten Wünschen an die Frauen, 05.04.2006 (21:33 Uhr) irgendwer 2
Hallo Webmaster .
Nur mal so `ne Frage : Kann man diesen außerst störenden Witzbold abstellen und warum fürst du mit dieser Witzfigur überhaupt noch Dialoge ???

Einfach ignorieren , oder noch besser : Jedesmal wenn er da diesen Mist von sich gibt und hier ärgern will , LÖSCHEN !

Vielen Dank..Ein zufriedener Spender.
 An den Webmaster: Betrifft Forum 06.04.2006 (10:17 Uhr) Irgendwer
Vielen Dank dafür, das du vermitteln möchtest.
Doch habe ich den Eindruck, das sich hier einige Forumsbesucher auf den Schlips getreten fühlen und mit dem Forum nicht besonders viel anfangen können, als sich als Becherspender anzubieten oder in einer ausfälligen Art und Weise auf Beiträge zu antworten die ihnen Mißfallen, anstatt sachlich zu argumentieren.
Bitte stell doch für mich und auch für die anderen Forumsbesucher klar, um was es hier im Forum geht!
Geht es hier ausschließlich, um Spendenangebote für Becherspenden bzw. die eine Becherspender suchen oder um das allgemeine Thema Samenspende, wo es nicht nur erwünscht ist, Anzeigen aufzugeben, sondern wo man auch seinen Standpunkt, seine Erfahrungen und auch seine Ansichten zum Thema Samenspende niederlegen darf?

Ich hätte diesbezüglich, auch einen Vorschlag zu machen: Richte ein separates Forum, ausschließlich für Becherspender oder die einen Suchen, ein.
Da können sich dann auch so Typen, wie "irgendwer2" austoben, die gleich alle Meinungen, die ihnen nicht in den Kram passen, löschen wollen.

> Vorschlag zur Güte:
>
> Jetzt hat jeder seinen Standpunkt dargelegt - wir
> beruhigen uns alle wieder und widmen uns dem Thema der
> Webseite:
>
> Samenspende
>
> Bitte akzeptiert die unterschiedlichen Vorstellungen der
> unterschiedlichen Menschen ohne ausfällig zu werden!
>
> Gruss Webmaster
>
> > die sich ihren Kinderwunsch per "Bechermethode" erfüllen
> > wollen. Mögen sie lange Zeit brauchen, bis es vielleicht
> > mal klappt, in der Form, schwanger zu werden. Und mögen
> > sie auch, auf viele Männer treffen, die der letzte
> > Abschaum und nur auf einen billigen Fi... aus sind.
> >
> > Die Vorstellungen mancher Frauen, die hier einen Spender
> > suchen, sind mindestens genauso pervers und widerlich,
> > wie der Großteil der Männer, die sich hier als "Spender"
> > anbieten.
> > Schade nur, das sich Kinder, ihre Eltern nicht aussuchen
> > können.
> >
> > Hört endlich auf, mit der Becherschei....!
> > Und hört auch endlich auf, einen Spender zu suchen, der
> > auf der einen Seite, intelligent und hübsch sein soll,
> > aber auf der anderen Seite, die Dummheit in Person ist,
> > um auf euer Verlangen hin und "ohne finanzielle und
> > sexuelle Interessen" in einen Becher oder in eine
> > Kunststoffspritze zu zippeln.
Wie bereits erwähnt:

Es wird sich in den nächsten Monaten einiges tun!

Vor allem werde ich eine Datenbank einrichten in die
sich sowhhl Frauen als auch Männer eintragen können
und anonym Ihren Spender suchen können bzw.
Spendenangebote eintragen können.

Der Kontakt zwischen beiden findet über die Datenbank
anonym statt. D.h. es wird eine interne Mailschnittstelle
geben über die sich beide Parteien austauschen können.

Im übrigen gibt es für die, die ausschliesslich Sex suchen
auf www.portal.stammzellenspender.de ein Forum "Liebe Sex Erotik".

Gruss Webmaster



> Vielen Dank dafür, das du vermitteln möchtest.
> Doch habe ich den Eindruck, das sich hier einige
> Forumsbesucher auf den Schlips getreten fühlen und mit
> dem Forum nicht besonders viel anfangen können, als sich
> als Becherspender anzubieten oder in einer ausfälligen
> Art und Weise auf Beiträge zu antworten die ihnen
> Mißfallen, anstatt sachlich zu argumentieren.
> Bitte stell doch für mich und auch für die anderen
> Forumsbesucher klar, um was es hier im Forum geht!
> Geht es hier ausschließlich, um Spendenangebote für
> Becherspenden bzw. die eine Becherspender suchen oder um
> das allgemeine Thema Samenspende, wo es nicht nur
> erwünscht ist, Anzeigen aufzugeben, sondern wo man auch
> seinen Standpunkt, seine Erfahrungen und auch seine
> Ansichten zum Thema Samenspende niederlegen darf?
>
> Ich hätte diesbezüglich, auch einen Vorschlag zu machen:
> Richte ein separates Forum, ausschließlich für
> Becherspender oder die einen Suchen, ein.
> Da können sich dann auch so Typen, wie "irgendwer2"
> austoben, die gleich alle Meinungen, die ihnen nicht in
> den Kram passen, löschen wollen.
>
> > Vorschlag zur Güte:
> >
> > Jetzt hat jeder seinen Standpunkt dargelegt - wir
> > beruhigen uns alle wieder und widmen uns dem Thema der
> > Webseite:
> >
> > Samenspende
> >
> > Bitte akzeptiert die unterschiedlichen Vorstellungen der
> > unterschiedlichen Menschen ohne ausfällig zu werden!
> >
> > Gruss Webmaster
> >
> > > die sich ihren Kinderwunsch per "Bechermethode" erfüllen
> > > wollen. Mögen sie lange Zeit brauchen, bis es vielleicht
> > > mal klappt, in der Form, schwanger zu werden. Und mögen
> > > sie auch, auf viele Männer treffen, die der letzte
> > > Abschaum und nur auf einen billigen Fi... aus sind.
> > >
> > > Die Vorstellungen mancher Frauen, die hier einen Spender
> > > suchen, sind mindestens genauso pervers und widerlich,
> > > wie der Großteil der Männer, die sich hier als "Spender"
> > > anbieten.
> > > Schade nur, das sich Kinder, ihre Eltern nicht aussuchen
> > > können.
> > >
> > > Hört endlich auf, mit der Becherschei....!
> > > Und hört auch endlich auf, einen Spender zu suchen, der
> > > auf der einen Seite, intelligent und hübsch sein soll,
> > > aber auf der anderen Seite, die Dummheit in Person ist,
> > > um auf euer Verlangen hin und "ohne finanzielle und
> > > sexuelle Interessen" in einen Becher oder in eine
> > > Kunststoffspritze zu zippeln.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Portal.Stammzellenspender.de". Die Überschrift des Forums ist "Spermaspende - künstliche Befruchtung".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Portal.Stammzellenspender.de | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.