plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

40 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Spermaspende - künstliche Befruchtung
  Suche:

 Ein Kind in Berlin? 04.04.2005 (00:24 Uhr) mypka
Liebe Männer,
wir sind ein Frauenpaar aus Berlin und suchen einen Samenspender für unser Kind.
Wir haben lange überlegt, wie sich die Vater-Kind-Beziehung gestalten sollte. Letztlich sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es dem Kind aus eigenem Wunsch heraus möglich sein sollte, den Vater kennenzulernen. Deshalb käme eine völlig anonyme Samenspende für uns nicht in Frage.

Es wäre schön, wenn wir nur ernst gemeinte Zuschriften bekämen. Außerdem möchten wir die Zeugung auf einem künstlichen Weg (Bechermethode) vollziehen.
Wichtig ist auch, dass der potentielle Vater die regulären Gesundheitstests vorweisen kann, damit die Mutter und das Kind nicht krank werden.

Wir freuen uns sehr auf Eure Antworten.

Zwei Frauen aus Berlin
 Re: Ein Kind in Berlin? 04.04.2005 (12:32 Uhr) Maik
Liebse Frauen Paar,

warum geht ihr nicht zu einer Samenbank? Es ist nunmal in der Natur, das man Kinder auf den Natürlichen wege zeugt und nicht wie Ihr Lesben es immer wollt, Ihr sagt wir brauchen keinen Mann, aber wenn es an das Kindermachen geht sind wir dafür gut genug und dann sollen wir noch für euch in einen Becher wichsen, seid Ihr nur bekloppt??
 Re: Ein Kind in Berlin? 07.04.2005 (01:10 Uhr) Mann
Dieser Mann hat vollkommen Recht.
Falls Ihr einen Mann finden wollt, der sich auf sowas einlässt, dann solltet Ihr wenigstens einen finanziellen Anreiz aussetzen.
Denn auch ein Kind kostet später Geld.
Komischerweise habe ich bei den meisten Lesbenpaaren, (kenne auch einige ) oft den Eindruck, das es sich um Asos handelt. Außerdem sind Unterhaltsforderungen später noch immer drin, sofern das Amt einen Wink bekommt.
Es gibt allerdings auch Ausnahmen, habe auch schon Lesben erlebt, die nett zu Männern waren.
Hallo ihr beiden,
wir finden es schade, dass Ihr so denkt. Ihr kennt uns doch gar nicht und wisst nicht, ob wir asozial sind oder nicht.
Wir haben auch keinerlei finanzielles Interesse. Wenn es erwünscht ist, dann kann man da auch etwas notariell aufsetzen.
Und auf dem natürlichen Wege wäre es uns auch lieber. Es gibt viele Paare, heterosexuelle und homosexuelle, die keine Kinder bekommen können und auf eine Samenspende zurückgreifen. Samenbank wiederum ist in Deutschland nicht möglich und außerdem fänden wir es nicht so gut, wenn der Vater völlig anonym bleibt.

Dass wir Männer nicht brauchen, haben wir nie behauptet. Wir haben genug männliche Freunde, Brüder, zwei Großväter und auch zwei Väter, die wir sehr gebraucht haben und auch noch brauchen.
Zufällig sind wir zwei Frauen, die sich lieben - das hat sich nun einmal so und nicht anders ergeben. Das Geschlecht ist doch nicht das wichtigste in einer Partnerschaft, oder?

Gruß,
die zwei aus Berlin
Hallo "Ihr zwei "
warum rechtfertigt Ihr euche gehenüber Personen die den Sinn einer Samenspende nicht verstanden haben.
Wenn diese Personen, (sorry) "einen billigen Fick" suchen sollen diese doch ins Bordell gehen.
Wenn solche Personen nicht die Kenntnisse der Zeugung haben sollten diese sich besser geschlossen halten.
Sicher gibt es ein finazielles Restrisiko welches aber mit einer geographischen Entfernung und anonymität gewahrt werden kann.
Hier geht es ja nun mal um nichts anders als eine Grundvoraussezung der Zeugung, das Samen auf eine Eizelle stoßen muss. Und das muss nicht auf natürlich Weise geschehen. Ich nehme in solchen Fällen sogar generell Abstand von dieser Methode.
Und was die Vorurteile gegenüber einer gleichgeschlechtlichen Beziehung angehen denke ich dass hier diese beiden Personen mit Ihrer Ansicht nicht in das 21 Jahrhundert gehören.
Also mit einer solchen pauschalen Beurteilung ist es besser, so denke ich, das sich soetwas nicht vermehren sollte!
Grüße
A

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Portal.Stammzellenspender.de". Die Überschrift des Forums ist "Spermaspende - künstliche Befruchtung".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Portal.Stammzellenspender.de | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.