plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

44 User im System
Rekord: 788
(03.08.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Spermaspende - künstliche Befruchtung
  Suche:

 Biete S,-Spende 21.01.2005 (15:25 Uhr) Tom
OK, ich finde einige Inserate bzw. Personen die sich hier herumtreiben zwar sagen wir einmal merkwürdig aber ich denke ich versuche es trotzdem einmal mit einem eigenen Inserat denn vielleicht bin ich selber ja genauso merkwürdig für die die ich merkwürdig finde ;-))
Ich bin ein Mann, 39 J., 187 cm, 90 kg, dunkelblond, Augenfarbe grüngrauirgendetwas ;-) Ich bin NR und Gesund. Ich würde gerne zwei oder drei Paaren, egal ob hetero oder lesbisch als Samenspender zur Verfügung stehen. Der Ehrlichkeit halber sei auch gesagt das ich den natürlichen Weg immer bevorzugen würde die Bechermethode aber nicht vollkommen ablehne. Ich denke es ist selbstverständlich dass ihr keine finanziellen Interessen habt und für alle evtl. entstehende Unkosten aufkommt, auch für meine. Wenn ihr ernsthaftes Interesse habt werde ich euch dann zuverlässig bis zum Erfolg zur Verfügung stehen.  Nach Eintritt der Schwangerschaft wird jeder weitere Kontakt dauerhaft abgebrochen.
Meine Bedingung für eine Samenspende ist das ich für euch absolut anonym bleibe.
Ich stehe euch im Raum NRW und NDS zur Verfügung, Treffen sollten also im hiesigen Raum stattfinden wobei ich eine Kostenerstattung erwarte wenn ich eine längere Anfahrt habe. Für die Samenspende selbst will ich kein Geld!

Solofrauen ohne feste Partnerschaft stehe ich nur dann als Spender zur Verfügung wenn sie finanziell so gestellt sind das sie das Kind ohne Hilfe von Außen(Sozialamt o.ä.) aufziehen können. Ich erwarte dann Nachweise über die Vermögensverhältnisse wie eine auszuhandelnde Bezahlung für die Spende. Nur von Solofrauen!!! Paaren stehe ich umsonst gegen Unkostenerstattung zur Verfügung. Ich denke somit ist mein Angebot für die allermeisten Solofrauen uninteressant. Dies soll auch so sein da ich keine Sozialfälle zeugen möchte. Ich erwarte dass den von mir gezeugten Kindern ein angemessenes(normales) bis gehobenes Niveau im Elternhaus geboten werden kann. Das heißt dass ich sicher auch nicht jedem Paar als Spender zur Verfügung stehen werde.
Ich freue mich aber über jede ernst gemeinte Zuschrift wobei ich gleich sage das ich um meine Anonymität zu schützen so gut wie nichts zu meiner Person wie Lebensverhältnisse sagen werde.  Ich kann verstehen dass dies für viele unangenehm bis unakzeptabel ist, das ist für mich auch völlig in Ordnung, wir sollten uns dann nur von vorne herein einen tiefer gehenden Kontakt schenken da wir so sicher nicht zusammen kommen werden. Meine Anonymität ist mir das Wichtigste.
 Re: Biete S,-Spende 21.01.2005 (17:06 Uhr) Unbekannt
Ich bin zwar ein Mann und biete hier selbst meine Hilfe an, aber Deine Einstellung finde ich OK. Könnte direkt von mir sein. Tim aus SACHSEN
>
OK, ich finde einige Inserate bzw. Personen die sich hier
> herumtreiben zwar sagen wir einmal merkwürdig aber ich
> denke ich versuche es trotzdem einmal mit einem eigenen
> Inserat denn vielleicht bin ich selber ja genauso
> merkwürdig für die die ich merkwürdig finde ;-))
> Ich bin ein Mann, 39 J., 187 cm, 90 kg, dunkelblond,
> Augenfarbe grüngrauirgendetwas ;-) Ich bin NR und Gesund.
> Ich würde gerne zwei oder drei Paaren, egal ob hetero
> oder lesbisch als Samenspender zur Verfügung stehen. Der
> Ehrlichkeit halber sei auch gesagt das ich den
> natürlichen Weg immer bevorzugen würde die Bechermethode
> aber nicht vollkommen ablehne. Ich denke es ist
> selbstverständlich dass ihr keine finanziellen Interessen
> habt und für alle evtl. entstehende Unkosten aufkommt,
> auch für meine. Wenn ihr ernsthaftes Interesse habt werde
> ich euch dann zuverlässig bis zum Erfolg zur Verfügung
> stehen.  Nach Eintritt der Schwangerschaft wird jeder
> weitere Kontakt dauerhaft abgebrochen.
> Meine Bedingung für eine Samenspende ist das ich für euch
> absolut anonym bleibe.
> Ich stehe euch im Raum NRW und NDS zur Verfügung, Treffen
> sollten also im hiesigen Raum stattfinden wobei ich eine
> Kostenerstattung erwarte wenn ich eine längere Anfahrt
> habe. Für die Samenspende selbst will ich kein Geld!
>
> Solofrauen ohne feste Partnerschaft stehe ich nur dann
> als Spender zur Verfügung wenn sie finanziell so gestellt
> sind das sie das Kind ohne Hilfe von Außen(Sozialamt
> o.ä.) aufziehen können. Ich erwarte dann Nachweise über
> die Vermögensverhältnisse wie eine auszuhandelnde
> Bezahlung für die Spende. Nur von Solofrauen!!! Paaren
> stehe ich umsonst gegen Unkostenerstattung zur Verfügung.
> Ich denke somit ist mein Angebot für die allermeisten
> Solofrauen uninteressant. Dies soll auch so sein da ich
> keine Sozialfälle zeugen möchte. Ich erwarte dass den von
> mir gezeugten Kindern ein angemessenes(normales) bis
> gehobenes Niveau im Elternhaus geboten werden kann. Das
> heißt dass ich sicher auch nicht jedem Paar als Spender
> zur Verfügung stehen werde.
> Ich freue mich aber über jede ernst gemeinte Zuschrift
> wobei ich gleich sage das ich um meine Anonymität zu
> schützen so gut wie nichts zu meiner Person wie
> Lebensverhältnisse sagen werde.  Ich kann verstehen dass
> dies für viele unangenehm bis unakzeptabel ist, das ist
> für mich auch völlig in Ordnung, wir sollten uns dann nur
> von vorne herein einen tiefer gehenden Kontakt schenken
> da wir so sicher nicht zusammen kommen werden. Meine
> Anonymität ist mir das Wichtigste.
 Re: Biete S,-Spende 21.01.2005 (17:29 Uhr) Unbekannt
Na ja, wie gesagt manche Leute hier finde ich merkwürdig. damit ist eigentlich alles gesagt. Möge sich jeder seinen Teil denken.


> Ich bin zwar ein Mann und biete hier selbst meine Hilfe
> an, aber Deine Einstellung finde ich OK. Könnte direkt
> von mir sein. Tim aus SACHSEN
> >
> OK, ich finde einige Inserate bzw. Personen die sich hier
> > herumtreiben zwar sagen wir einmal merkwürdig aber ich
> > denke ich versuche es trotzdem einmal mit einem eigenen
> > Inserat denn vielleicht bin ich selber ja genauso
> > merkwürdig für die die ich merkwürdig finde ;-))
> > Ich bin ein Mann, 39 J., 187 cm, 90 kg, dunkelblond,
> > Augenfarbe grüngrauirgendetwas ;-) Ich bin NR und Gesund.
> > Ich würde gerne zwei oder drei Paaren, egal ob hetero
> > oder lesbisch als Samenspender zur Verfügung stehen. Der
> > Ehrlichkeit halber sei auch gesagt das ich den
> > natürlichen Weg immer bevorzugen würde die Bechermethode
> > aber nicht vollkommen ablehne. Ich denke es ist
> > selbstverständlich dass ihr keine finanziellen Interessen
> > habt und für alle evtl. entstehende Unkosten aufkommt,
> > auch für meine. Wenn ihr ernsthaftes Interesse habt werde
> > ich euch dann zuverlässig bis zum Erfolg zur Verfügung
> > stehen.  Nach Eintritt der Schwangerschaft wird jeder
> > weitere Kontakt dauerhaft abgebrochen.
> > Meine Bedingung für eine Samenspende ist das ich für euch
> > absolut anonym bleibe.
> > Ich stehe euch im Raum NRW und NDS zur Verfügung, Treffen
> > sollten also im hiesigen Raum stattfinden wobei ich eine
> > Kostenerstattung erwarte wenn ich eine längere Anfahrt
> > habe. Für die Samenspende selbst will ich kein Geld!
> >
> > Solofrauen ohne feste Partnerschaft stehe ich nur dann
> > als Spender zur Verfügung wenn sie finanziell so gestellt
> > sind das sie das Kind ohne Hilfe von Außen(Sozialamt
> > o.ä.) aufziehen können. Ich erwarte dann Nachweise über
> > die Vermögensverhältnisse wie eine auszuhandelnde
> > Bezahlung für die Spende. Nur von Solofrauen!!! Paaren
> > stehe ich umsonst gegen Unkostenerstattung zur Verfügung.
> > Ich denke somit ist mein Angebot für die allermeisten
> > Solofrauen uninteressant. Dies soll auch so sein da ich
> > keine Sozialfälle zeugen möchte. Ich erwarte dass den von
> > mir gezeugten Kindern ein angemessenes(normales) bis
> > gehobenes Niveau im Elternhaus geboten werden kann. Das
> > heißt dass ich sicher auch nicht jedem Paar als Spender
> > zur Verfügung stehen werde.
> > Ich freue mich aber über jede ernst gemeinte Zuschrift
> > wobei ich gleich sage das ich um meine Anonymität zu
> > schützen so gut wie nichts zu meiner Person wie
> > Lebensverhältnisse sagen werde.  Ich kann verstehen dass
> > dies für viele unangenehm bis unakzeptabel ist, das ist
> > für mich auch völlig in Ordnung, wir sollten uns dann nur
> > von vorne herein einen tiefer gehenden Kontakt schenken
> > da wir so sicher nicht zusammen kommen werden. Meine
> > Anonymität ist mir das Wichtigste.
 Re: Biete S,-Spende 21.01.2005 (22:48 Uhr) Mike
Finde alles richtig so.
Mike
sorry...aber so Dumm sind Frauen leider nicht .........
 Er hat vollkommen Recht. 22.01.2005 (23:51 Uhr) j
Der Mann hat vollkommen Recht, darauf sollten alle Männer bestehen.
> sorry...aber so Dumm sind Frauen leider nicht .........

Sorry, aber wie dumm bist du wenn du meinst du müsstest die Frauen auf etwas hinweisen was doch jede Frau selbst in meinen Zeilen lesen kann? Sorry, aber clever wirkt das nicht! Du solltest versuchen einmal darüber nachzudenken warum ich dies wohl so mache. Es könnte ja vielleicht doch ein Sinn dahinter stecken der dir nur nicht sofort aufgeht. Ich bin zwar der Meinung das jede Frau den Sinn durchaus erkennen kann aber vielleicht irre ich mich da ja auch. Eine intelligente Frau die ausschließen möchte das ich mich hier bereichere könnte ja zum Beispiel auf die Idee kommen eine gewisse Summe einem guten Zweck zu spenden und mir dies durch die Spendenquittung nachzuweisen. Der Sinn der Geldforderung würde auch so erfüllt werden ;-)) Männer die sich auch Solofrauen kostenlos anbieten gibt es hier doch mehr als genug, so können doch auch Frauen wie du sicher etwas finden was zu ihnen passt ;->>
Sorry, aber das musste gesagt werden!
Ich möchte nun auch mal meinen Senf dazu geben. Also ich finde diese Anzeige wirklich sehr klar und auch Verantwortungsvoll. Für mich (uns!) kommt zwar ein annonymer Spender nicht in Frage, allein deswegen nicht weil unser Kind die Chance haben sollte, den Erzeuger kennen zu lernen, aber das ist unsere Meinung und unsere Moral dem Kind gegenüber. Was sich an der Anzeige hervor hebt ist die Verantwortung dahinter. Er möchte annonym spenden aber er möchte dem kleinen Leben die Möglichkeit geben ohne Sorgen aufzuwachsen. Das finde ich Klasse.
Das dann manche alleinstehenden Frauen in dieser Anzeige keinen Ansprechpartner finden, ist klar, aber es ist für mich auch klar. Das ich meinem Kind alle Möglichkeiten öffnen möchte, auch den Sozialen Hintergrund. Sonst würde ich mich und mein Kind in Nöte bringen!!

Denkt mal darüber nach was der Mann damit sagen möchte - Nämlich es ist ihm nicht egal wo das Kind aufwächst, wie es aufwächst und bei wem! Hochachtung vor einem Annonymen Spender!!! leider liest Frau das hier selten..

PS. Suche Ja-Samenspender, gerne mehr unter: Seinsfindung@aol.com
 Re: Biete S,-Spende 17.02.2005 (18:39 Uhr) no
Es gibt hier bei meinen Artgenossen also doch Ausnahmen die etwas Hirn besitzen.
Laß dich nicht von Leuten dumm anmachen die deine clevere und verantwortungsvolle Vorgehensweise nicht verstehen. Sie können es einfach nicht. Die Wahrscheinlichkeit das du hier etwas anderes findest dürfte aber relativ gering sein. Ich habe es jedenfalls aufgegeben. VG



> OK, ich finde einige Inserate bzw. Personen die sich hier
> herumtreiben zwar sagen wir einmal merkwürdig aber ich
> denke ich versuche es trotzdem einmal mit einem eigenen
> Inserat denn vielleicht bin ich selber ja genauso
> merkwürdig für die die ich merkwürdig finde ;-))
> Ich bin ein Mann, 39 J., 187 cm, 90 kg, dunkelblond,
> Augenfarbe grüngrauirgendetwas ;-) Ich bin NR und Gesund.
> Ich würde gerne zwei oder drei Paaren, egal ob hetero
> oder lesbisch als Samenspender zur Verfügung stehen. Der
> Ehrlichkeit halber sei auch gesagt das ich den
> natürlichen Weg immer bevorzugen würde die Bechermethode
> aber nicht vollkommen ablehne. Ich denke es ist
> selbstverständlich dass ihr keine finanziellen Interessen
> habt und für alle evtl. entstehende Unkosten aufkommt,
> auch für meine. Wenn ihr ernsthaftes Interesse habt werde
> ich euch dann zuverlässig bis zum Erfolg zur Verfügung
> stehen.  Nach Eintritt der Schwangerschaft wird jeder
> weitere Kontakt dauerhaft abgebrochen.
> Meine Bedingung für eine Samenspende ist das ich für euch
> absolut anonym bleibe.
> Ich stehe euch im Raum NRW und NDS zur Verfügung, Treffen
> sollten also im hiesigen Raum stattfinden wobei ich eine
> Kostenerstattung erwarte wenn ich eine längere Anfahrt
> habe. Für die Samenspende selbst will ich kein Geld!
>
> Solofrauen ohne feste Partnerschaft stehe ich nur dann
> als Spender zur Verfügung wenn sie finanziell so gestellt
> sind das sie das Kind ohne Hilfe von Außen(Sozialamt
> o.ä.) aufziehen können. Ich erwarte dann Nachweise über
> die Vermögensverhältnisse wie eine auszuhandelnde
> Bezahlung für die Spende. Nur von Solofrauen!!! Paaren
> stehe ich umsonst gegen Unkostenerstattung zur Verfügung.
> Ich denke somit ist mein Angebot für die allermeisten
> Solofrauen uninteressant. Dies soll auch so sein da ich
> keine Sozialfälle zeugen möchte. Ich erwarte dass den von
> mir gezeugten Kindern ein angemessenes(normales) bis
> gehobenes Niveau im Elternhaus geboten werden kann. Das
> heißt dass ich sicher auch nicht jedem Paar als Spender
> zur Verfügung stehen werde.
> Ich freue mich aber über jede ernst gemeinte Zuschrift
> wobei ich gleich sage das ich um meine Anonymität zu
> schützen so gut wie nichts zu meiner Person wie
> Lebensverhältnisse sagen werde.  Ich kann verstehen dass
> dies für viele unangenehm bis unakzeptabel ist, das ist
> für mich auch völlig in Ordnung, wir sollten uns dann nur
> von vorne herein einen tiefer gehenden Kontakt schenken
> da wir so sicher nicht zusammen kommen werden. Meine
> Anonymität ist mir das Wichtigste.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Portal.Stammzellenspender.de". Die Überschrift des Forums ist "Spermaspende - künstliche Befruchtung".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Portal.Stammzellenspender.de | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.