plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

67 User im System
Rekord: 325
(26.09.2021, 04:09 Uhr)

 
 
 Spermaspende - künstliche Befruchtung
  Suche:

 Bechermehtode?? 09.08.2005 (22:07 Uhr) Unbekannt
Welche Frau hat bei der Bechermethode Erfolge erzielt??
 Re: Bechermehtode?? 09.08.2005 (23:57 Uhr) Günther
> Welche Frau hat bei der Bechermethode Erfolge erzielt??

wenige
bei den meisten klappt es nicht.
in der regel liegt es an der falsch verstandenen begriff BECHERMETHODE. Die natur hat es nun einmal anders eingerichtet, sodass man auch bei einer bechermethode darauf achten soll so naturnah wie möglich eine befruchtung statt finden soll.

bei einer guten spermaqualität sind etwa 75% lebensfähig und 65 - 68 % haben eine lineare fortbewegung.
durch den luftkontakt wird die äussere seite das anfangs Geleeartige ejakulat auf unter körpertemperatur abgekühlt.

mit jeder minute sterben 5 - 10% der spermien ab.
man kann sich ausrechnen da sowieso nur ca 5% der spermien den schleimpfropf am muttermund überwinden wie hoch die chance ist bei einer spermienmenge die schon durch umfüllen und luftkontakte in der qualität nachgelassen hat, es zu einer befruchtung kommen kann.
mein extremfall waren 18 mal spenden davon 16 mal becher in den verschiedensten arten.
beim 17. mal klappte es auf der natürlichen methode, ging aber nach 12 Tagen verloren. 2 Monate später ein erneuter Versuch der heute 3 jahre alt ist.
es ist oft die falsch verstandene art LESBE zu sein, dass kein mann mit ihr in berührung kommt.
dabei ist es kein sex, wenn man ein kind möchte und der spender an 2 - 3 terminen für ca 15 - 20 secunden eindringt.
dass es beim erten mal klappt ist selten da auch nicht jedesmal ein befruchtungsfähiges ei heranwächst.

wer mehr wissen möchte und eine erfolgsbilanz über 12 jahre spenden haben möchte kann mich anmailen (aber bitte keine fake)oder pseudoadressen.
 Re: Bechermehtode?? 10.08.2005 (02:05 Uhr) Unbekannt
Welche Frau hat Erfahrungen?
 kenne 3 erfolge bei bechermethode 10.08.2005 (17:06 Uhr) crowe
hallo, also in meinem bekanntenkreis kenne ich drei kinder, die durch die bechermethode entstanden sind, ein versuch klappte nach dem dritten mal, die andere freundin brauchte 10 versuche, bis sie schwanger wurde und eine dritte gute bekannte hat es gleich beim ersten mal geschafft! sicherlich kann die natürliche methode genauso erfolg bringen aber ebenso erfolglos bleiben, egal,was ihr probiert,die frau sollte sich vorher unbedingt vom frauenarzt untersuchen lassen ( bauchspiegelung,hormonspiegel), ob alles okay ist und vom spender sollte unbedingt ein spermiogramm vorliegen, egal, ob er schon kinder gezeugt hat oder jung ist,

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Portal.Stammzellenspender.de". Die Überschrift des Forums ist "Spermaspende - künstliche Befruchtung".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Portal.Stammzellenspender.de | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.